goggur.

Texte.-image

Texte.

Willkommen in der Leseecke.

Ich versuche immer mal wieder verschiedene Buchstaben möglichst sinnvoll zu kombinieren.

Load more posts...

Gelbes Rauschen.

Im dunkeln ließ er seine Hand leise über den Nachttisch gleiten. Fast hätte er das halbleere Wasserglas umgestoßen, konnte es aber durch einen schnellen Griff halten. Gleich daneben fand er endlich sein Telefon. Nach dem routinierten Tastendruck leuchtete das Display auf. 01:23 Uhr.

Er hat sich früh ins Bett gelegt und ist schon um 20:47Uhr eingeschlafen. Der Tag war anstrengend. Viel geredet, viel zugehört. Wenig getrunken, kaum etwas gegessen. Meeting statt Mittagstisch. Kein Tag der künstlich in die Länge gezogen werden müsste.

Nun aber war er hellwach und spürte die neue Kraft in seinem Körper. Und aus dieser Kraft spürte er langsam aber stetig ein Gefühl aufleben, das er nicht unterdrücken konnte. Lust. Er kannte diese Lust schon lange, konnte sie aber immer wieder abebben lassen und einschlafen. In letzter Zeit hatte er jedoch Probleme dieses Gefühl zu bändigen. Er drehte sich nach links und konnte mit Unterstützung der Straßenbeleuchtung erkennen dass seine Frau mit dem Rücken zu ihm lag. Die nackten Beine über die Decke geschlagen um die sommerliche Wärme zu kompensieren.

Er überlegte kurz ob er ihr einen Kuss auf die Wange gibt und seinen Wunsch teilt. Aber die vergangenen drei Male hat er nicht annähernd Verständnis für sein Verlangen bekommen. Was er sich einbilde. Sie habe bereits geschlafen. Und für so ein niederes Bedürfnis wecke er sie mitten in der Nacht und dazu noch unter der Woche?

Er ließ es bleiben. Hatte keine Lust auf Rechtfertigung aber große Lust dieses brennende Bedürfnis zu befriedigen. Langsam streifte er sich die Bettdecke vom Körper, setzte beide Füße leise auf dem Teppich auf und ging ins Bad. Ohne Licht anzuschalten, kleidete er sich an, ging in den Flur, nahm sein Geld und Autoschlüssel und zog die Tür sanft hinter sich zu.

Die Straßen waren fast leer. Die Stadtreinigung kümmerte sich um den Dreck von Leuten die zu faul waren ihren Balast fünf Meter bis zum nächsten Mülleimer zu bringen. Eine alte Frau drückte einen Einkaufswagen vor sich her, der bis zum Rand mit Pfandflaschen gefüllt war. Ein junges Paar lehnte betrunken von Alkohol und frischem Glück an einer Platane und küsste sich. Es kam ihm vor wie eine Szene aus einem Film den er vor Jahren einmal gesehen hat. Nur der Titel mochte ihm nicht mehr einfallen.

Vorne an der Kreuzung musste er links. Richtung Industriegebiet. Er kannte den Weg mittlerweile, war vor einiger Zeit schonmal hier gewesen als er es einfach machen musste weil er sonst keine Ruhe mehr gefunden hätte. Beim ersten Mal kam er sich noch beobachtet vor und hat sich vielleicht sogar ein wenig geschämt. Es entsprach einfach nicht seinem Lebensstil und seiner Ideologie. Normalerweise würde er diese Option nie wählen. Ob tags oder nachts. Ein Verrat an seinen Werten. Ohne am Ziel zu sein, war es ihm schon zuwider dort anzukommen. Aber er konnte nicht anders.

Nur noch 30 Meter, schätzte er und verringerte das Tempo. Er sah schon ein paar Autos auf dem Parkplatz stehen. Kein Licht von den Scheinwerfern, kein Licht im Innenraum. Nur die dunklen Umrisse von den Menschen auf den Sitzen oder der Rückbank waren zu erkennen. Er wollte nicht dazugehören, aber er wollte das wofür die anderen auch für 30 Minuten an diesen Ort kommen.

Nun war er da. Er bremste seinen Wagen, ließ Scheinwerfer und Motor laufen. Sah nach links aus der Fensterscheibe und merkte dass er nun reden müsse. Aussprechen wofür er mitten in der Nacht hierher gekommen ist. Er drückte den Knopf der das Fenster fast lautlos in der Fahrertür verschwinden ließ.

Eine müde Frauenstimme sprach ihn an: “Willkommen bei Mc Donalds. Ihre Bestellung bitte…”

 

View Comments (0)

Close Post

Bauchgefühl.

Als er da so saß und aus dem Fenster schaute, wurde er den Eindruck nicht los dass es keine gute Idee ist, in wenigen Sekunden wirklich dass zu tun woran er eigentlich noch bis zum vergangenen Atemzug fest geglaubt hat.

Normalerweise ist er auch wirklich nicht der Typ der sich so schnell aus der Ruhe bringen lässt. Immer einen Gedanken voraus. Keine unbedachten Zufälligkeiten die als unbekannte Variablen seine Pläne zerstreuen. Doch in diesem Moment spürte er davon nichts. Er hatte nicht auf seine innere Stimme gehört, sondern sein Vertrauen abgegeben. Er fühlte sich verraten.

Das Entlüften der Hydraulik forderte von ihm eine Entscheidung für die er noch nicht bereit war. Ohne ein Gefühl der bewussten Bewegung richtete er sich auf.

“Quatsch mit Soße…”, murmelte er, während er den ersten Schritt aus dem trockenen Bus und hinein in den kraftvollen Platzregen machte. Noch bevor das Wasser seine Unterhose durchnässte, löschte er die neue Wetter-App.
Aber die ist ja eh gratis gewesen.

 

View Comments (0)

Close Post

Suche

Abkürzung gewünscht?

aq_block_5-image

Kontakt

  • Hä?-image
  • Hä?-image
  • Hä?-image
  • Hä?-image

Hä?

Dies ist ein Gemischtwarenladen für Wahrnehmbares. Bitte schauen Sie sich in Ruhe um & genießen Sie die Aussicht. Ich versuche Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Dort gibt es Bilder, drüben stehen Texte & ganz hinten kommen vielleicht mal Videos dazu. Falls Ihnen etwas gefällt, sprechen Sie mich gerne an. Das freut mich immer wieder. Wirklich.

Ah-Ih-Es-pi-ih-tze-ti.

Wie bereits oben bekundigt, bin ich immer sehr erfreut wenn jemand mag was hier zu sehen ist. Und falls jemand etwas ganz besonders gerne mag und vielleicht wieder verwenden möchte, finde ich das auch ganz toll!
Ein kleines Augenmerk möchte ich jedoch auf einen Begriff leiten, welcher in den vergangenen Wochen gerne mal in verschiedenen Diskussionen verwendet wird: Urheberrecht.
Manche mögen's, manche nicht so.

Daher nur eine Bitte. Falls Sie Text, Bild oder andere (auf goggur.de) veröffentlichte Daten entdecken, die Sie verwenden, kopieren oder auf irgendeine Art weiternutzen möchten, sprechen Sie mich bitte an. Wie finden eine Lösung. Echt.
Gegen Haudegen die unbelehrbar ihren c/p-Drang ausleben, habe ich vorsichtshalber eine Abmachung mit einer höheren Instanz geschlossen. Dem virtuellen Langfinger wird zeitnah nach dem Vergehen der Blitz beim Scheißen treffen.